Dämonen

Bei der Arbeit in Magie Foren kommt oft das Thema Dämonen auf.

Ganz böse fiese Sache 😉  aber in der Form wie es die meisten zu verstehen glauben viel viel seltener.

Ein Dämon ist ein geistiges Wesen. Und das ist erst einmal ganz neutral. Es kann von der Grundlage her alles sein, ein Naturgeist, ein Verstorbener, ein Elemental … oft wird da einiges durcheinander gebracht.

(Es ist durchaus hilfreich eine Ausbildung in der Richtung zu machen um diese Wesen in direktem Kontakt kennen zu lernen, nur so kann man energetische Unterschiede wahrnehmen und sie zuordnen.)

 

Ursprünglich bedeutet das Word Dämon einfach nur  „Schutzgeist“ oder „Schutzengel“.  Im griechischem gibt es ein Wort, aus dessen Ursprung es kommt: „Daimonion“  übersetzt das „Schicksal“ oder „Gewissen“. (Hm… sollte der stärkste Dämon tatsächlich in uns stecken 😉

 

Vom Christentum wurden alle geistigen Wesen erst mal dämonisiert. Da war alles böse, was sie nicht kontrollieren konnten, z.B. auch Hexen, weise Frauen….

Göttinnen, Lilith (die erste Frau), Feen und freie Naturgeister … welche mit Menschen in Kontakt kamen.

(Kein Wunder das sie sich alle versteckt haben)

 

In der Bibel (sie zu lesen lohnt sich)  heißt es Dämonen sind einst  Engel gewesen, die sich gegen Gottes Herrschaft aufgelehnt haben.  Sie wollten einen freien Willen und nicht nur dienen, sie wollten Lust und Sex mit den Erdenmenschen erfahren und so weiter. (eigentlich vieles was wir auch wollen.)

Luzifer ist wohl der Bekannteste. Er wollte Gott von seinem Thron stürzen und die Herrschaft selbst übernehmen. Dafür zog er jede Menge anderer Engel auf seine Seite. Doch Gott und seine Armee war stärker und verbannte Luzifer mit seinen Anhängern in die Hölle. (eigentlich wird in der Bibel von einer menschlichen Ebene geschrieben) .

Seit dem Mittelalter wird alles Böse im Menschen, einer Verführung von Dämonen zugeschrieben (Einer muss ja Schuld sein).

 

So gesehen ist es eine ganz klare Zuordnung, aber sehr sehr oft wird einfach alles was man nicht kennt „dämonisiert“ vor allem Geister aus anderen (nicht christlichen) Kulturen. Und dann kommen die heimischen Hexen – man glaubt es kaum – mit Exorzismus und so mancher harmloser Geist wird  zum Teufel „geschickt“.

 

Der Teufel ist übrigens etwas ganz anders als Luzifer, wenn man ihn dann ganz korrekt als Dämon bezeichnen möchte.

Er wird in der Bibel als Drache beschrieben, mit sieben Häuptern und zehn Hörnern, der mit seinem Schwanz ein Drittel der Sterne hinwegfegt. …

 

Und wo wir die Hölle finden und was da so los ist, ist noch einen ExtraPost wert…..