Karma Beziehung trennen

Oft werde ich um die Trennung eine Karma Beziehungen gebeten.

Dazu müssen wir erst mal wissen was eine Karmabeziehung von einer „normalen“ Beziehung unterscheidet.

Bei positivem Karma fällt es meiste nicht auf … wenn uns das Glück zufällt, nehmen wir es meistens als gegeben hin.

Aber wenn eine Beziehung mehr Leiden als Freude bringt, dann machen wir uns Gedanken was dahinter stecken könnte.

Wenn es nicht unsere eigene emotionale Geschichte  (Erziehung/Beziehungen) ist, kann es ja nur eine Karma Verbindung sein, oder?

Das ist es aber bei weitem nicht so oft wie wir denken/wünschen. Und in den meisten Fällen sind nicht beide Partner an dieses Kama gebunden, sondern einer von Beiden stellt sich dem  Anderen nur zur Lösung zur Verfügung. (hat aber selbst nichts damit zu tun)
Was ist Karma?  Ein Konzept von Ursache und Wirkung. Auch bei uns in der Sprache finden wir den Hinweis auf dieses spirituelle Grundgesetzt: „Was du nicht willst, das man dir tun, das füg auch keinem anderen zu.“ Oder „Was du aussendest, kommt zur dir zurück“

Oft erscheint uns ein negatives Karma, wie eine Art Strafe.

Was wir auch durchaus so sehen können. Leider denken die meisten dann nicht darüber nach womit sie das wohl verdient haben.

Wenn wir unter einem negativen Karma zu leiden haben, haben wir es uns auf irgendeine Art und Weise „verdient“.

Wie können wir es also wieder loswerden?
Am besten wäre ja so ein schöner Spruch: „Liebe Engel löst all mein Karma ……“
Wenn´s doch nur so einfach wäre…  Ist es aber nicht!

Das ist ungefähr genauso wirksam wie der Ablasshandel im Mittelalter. http://de.wikipedia.org/wiki/Ablass. Da scheinen im Gewand der neuen Lichtarbeiter, ein paar alte Geistliche zu stecken, die das gerne anbieten.

 

Wie trenne ich denn nun eine Karmabeziehung?

Es geht um die Übernahme einer  Aufgabe die Einer oder Beide eingegangen sind, entweder durch einen bewussten Eid oder einen nicht geleisteten Ausgleich.  Je klarer wir herausfinden was das für eine Aufgabe ist, desto einfacher können wir für eine Auflösung/Ausgleich sorgen.  Im besten Fall nehmen wir diese Aufgabe an und versuchen sie im Hier und Jetzt aufzulösen. In einer Beziehung die Liebe zu leben, den Schmerz zu erleiden, den wir jemand anderen angetan haben, einen Verlust auszugeichen oder oder..

 

Wenn wir das Kama auflösen wollen ohne die Aufgabe zu lösen, müssen wir ganz bewusst ein Opfer/Ausgleich bringen. Das kann ganz unterschiedlich ausfallen, z.B. eine Spende an eine Opferschutzorganisation, oder einen ehrenamtlichen Job übernehmen oder ähnliches.

Wir müssen etwas von gleichem energetischem Wert einsetzten um es aufzuheben.

 

Wenn wir die Ursache der jetzt negativen Wirkung (Ursache/Wirkung Prinzip) gefunden und einen Ausgleich festgelegt haben, gehe in eine leichte Trance, schauen nach den Energetischen Verbindungen – die sich meist wie durch zeit und raum führende Schnüre/Kabel/Ketten zeigen –   schneide sie durch und versiegele sie….

Was aber nicht immer notwendig ist. Nach geleistetem Ausgleich, der sich durchaus über eine längere Zeit hinziehen kann, lösen sich diese Bänder meistens von selbst.


Posted on by iffi

Comments are closed.