Gärtner nach dem Mond

Obwohl es draußen im Moment nicht so ausschaut, es ist März. Kalendarischer Frühlingsanfang.

Schon immer wollte ich mal nach dem Mond gärtnern, so wie es unsere Vorfahren gemacht haben.
Im März beginnt auch die Aussaatzeit.
Vielleicht möchtest du dieses Jahr, mit mir zusammen, versuchen nach dem Mond zu gärtnern.
Am diesem Vollmond ist Erdtag. Erdtage sind Wurzeltage. Heute können wir z.B. Pflanzen zurückschneiden, weil sich die meiste Kraft in den Wurzeln befindet. Auch Umtopfen geht heute besonders gut.
Alle Tage des abnehmenden Mondes bis zum nächste Kräftewechsel sind gut für die Aussaat geeignet. Auch wenn es noch zu kalt zu sein scheint, die Lichtverhältnisse sind für die Keimung ausreichend, sobald der Boden ein wenig taut.

Vom 07. bis zum 23. März ist dann Saatpause.. da geht es wieder um Ernten und Schneiden. Oder auch das Einpflanzen von Blumen.
Danach folgt die nächste Saatwelle. Wobei hier zwischen Wurzelgemüse und Blühpflanzen unterschieden werden muss.
Im Internet gibt es viele Mondkalender .. sucht euch einen oder eine App fürs Handy.
Dann lasst uns gemeinsam probieren. Wer keinen Garten hat, darf mir gerne helfen kommen.
Beim Säen und beim Ernten.

 


Posted on by iffi

Comments are closed.