• Category Archives Jahreskreis
  • Grimoire » Jahreskreis
  • Beltane

    Gestern haben wir die Hochzeit von Sonne und Erde gefeiert. Ein dickes Dankeschön an alle Teilnehmer. Das Wetter hat mitgespielt und wir hatten einen wunderschönen Abend. Er haben wir im Ritualkreis eine kleine Zeremonie gemacht. Fruchtbarkeit und Wachstum für unsere Projekte durch den Segen der Götter erbittet. Bänder geknüpft und Kerzen entzündet. Danach gabs die große Tafel im Haus, da es doch recht kühl und windig wurde. Ein reich gedeckter Tisch mit allerhand Leckereien (und ich hoffe die Kopfschmerzen von der WaldmeisterBowle halten sich in Grenzen)

     


    Posted on by iffi
  • Mai Feier

    Heute feiern wir Beltane. Dieses Jahr passen Mondstand und Datum optimal zusammen, so das wir heute abend wieder ein größeres Fest im Ritualkreis feiern können.

    Was kann ich zu Beltane noch schreiben, was ich die letzten Jahre nicht schon geschrieben habe.

    Es ist ein Fest um den Beginn des Sommers zu feiern.  Nach den landwirtschaftlich gesprägten Mondkalender unserer Ahnenkultur, war nun die Zeit alles wachsen und blühen zu lassen. Zeit das Leben in all seiner Pracht zu feiern.

    Die Göttin ist eine schöne junge Frau geworden, eine Braut. Zeit Hochzeit zu feiern.

    Der Hexenkreis läd heute dazu ein.

    Mit ein paar kleinen Ritualen wollen wir diesen Abend zelebrieren.

    Würdest du dich heiraten?

     

     


    Posted on by iffi
  • Ostara

    Obwohl es draußen heute nicht danach aussieht, feiern wir heute die Frühlingstag- und Nachgleiche. Wir begrüßen den Frühling und  rufen Ostara, genauer gesagt, Astarte, Aurora oder auch Freya, die Göttin des Osten, des frühen Lichtes und bitten um einen schöne Zeit.

     

    Möge die Saat aufgehen die wir dieses Jahr gesetzt haben.

    Möge die Sonne uns den Rücken beim Pflanzen wärmen

    und die Ernte beleuchten.

    Möge  die kommende Zeit uns wohlgesonnen sein. Continue reading  Post ID 1012


    Posted on by iffi
  • Hexenkreis .. Februar

    Nachdem es im Januar gleich zweimal Vollmond gab, müssen wir im Februar ganz auf Vollmond verzichten.
    Der Mond beginnt den Februar fast noch voll und schrumpft zur Sichel, die zur Monatsmitte etwa drei Planeten am Morgenhimmel besucht. Die junge Mondsichel nach Neumond hat ebenfalls Planetengesellschaft: Sie steht beim strahlenden Abendstern. Dann wächst der Mond wieder fast zum Vollmond an, bis der Monat endet.
    Der alte Name für den Febuar ist Hornung, was nur bedingt mit den neuen Hörner der Hirsche zu tun hat. Das althochdeutsche Wort „hornen“ bedeutet paaren. In unserer Alltagssprache kennen wir noch; den „gehörnte Mann“ wenn eine Frau ihrem Mann „die Hörner aufsetzt“ also fremdgeht und mit einem anderen Mann einen Horn oder Kegel – ein uneheliges Kind – zeugt. Wir wissen also worum es geht. Die Paarungszeit
    Die beste Gelegenheit dafür, ist die Faschingszeit. die ja auch in den Februar fällt. Der Karneval, Hier finden wir die besten Beispielen für menschliches Balzverhalten.
    Doch woher kommt der Name Februar? Continue reading  Post ID 1012


  • Hexenkreis

    Gestern abend haben wir im Hexenkreis Kerzen für das kommende Imbolc verziert. Dazu haben wir uns erstmal mit der Symbolik des Frühlingsfestes und der Göttin Brigid beschäftigt.

    Die ersten warmen Strahlen der Sonnen, die Wiederkehr der Vögel, das erste Grün, die Schneeglöckchen, die Weidenkätzchen, die Braut, der Kranz, … und nicht zu vergessen Brigids Element; das Feuer und Brigids Cross,  Continue reading  Post ID 1012


    Posted on by iffi
  • 2018

    Die Zeit bewegt …  sich über den Punkt der Unendlichkeit.

    Kennt Ihr die liegende Acht, das Mathematische Symbol für Unendlich.

    Ja, mathematisch, nicht esoterisch … wobei im Prinzip beides das gleiche ist.

    Mathematik ist eine Geheimwissenschaft – nur was für Eingeweihte

    Und sie ist Magie. Vieles ist auf Zahlenmagie aufgebaut.

    Wir sind in der Schlaufe der Unendlichkeit immer an dem Kreuzungspunkt, von da aus können wir uns in die 

    Vergangenheit und auch die Zukunft bewegen..

    Magie zu weben, ist die Verknüpfung dieser Fäden,

    Continue reading  Post ID 1012


    Posted on by iffi
  • Räuchern, räuchern, räuchern ;)

    Das Räuchern mit Harzen, Kräutern und Hölzern ist eine meiner Liebingsbeschäftigungen. 

    Eigentlich das ganze Jahr über, aber in der dunklen Zeit macht es mir besonders Freude.

    Die Kräuter des Sommers sind getrocknet, nun können wir sie zu wundervollen Räuchermischungen verarbeiten. Continue reading  Post ID 1012


  • Barbara Tag

    Mit dem Vollmond starten wir in die Adventszeit, die dunkle Zeit der Vorfreude, des Wartens auf die Geburt des Lichtes. Sowohl im Christlichen wie auch im Heidnischen.
    Wie am Ende einer Schwangerschaft beginnt man mit den Vorbereitungen für das neue Leben, für das neue Jahr.
    Heute ist Barbara Tag.
    Fast ein jeder kennt den Brauch, am Barbaratag, am 04. Dezember einen Obstbaum-Zweig zu schneiden und bis Weihnachten in eine Vase zu stellen. Wenn er bis dahin erblüht, weiß das auf ein gutes erfülltes neues Jahr hin. Continue reading  Post ID 1012